Newports Herrenhäuser The Breakers und The Elms

So lebten die wohlhabendsten Familien der USA während des goldenen Zeitalters, wie z.B. die Familie Vanderbilt in ihrem Ferienhaus The Breakers in Newport, Rhode Island. Mein Tagesausflug beginnt gut 120 Kilometer südlich von Boston im wunderschönen Neuengland. Hier am Brenton Point direkt am Atlantik rieche ich die herrlich frische Meerbrise aus Salz mit Blumenduft und grünem Gras.
Video "Newports Herrenhäuser The Breakers und The Elms" jetzt auf YouTube ansehen.

The Breakers - Besuch bei den Vanderbilts

Unser erster Halt ist The Breakers - das Sommerhaus der Familie Vanderbilt. Erkundet mit mir die wichtigsten Bereiche des Ferienhauses mit seinen 70 Zimmern und seht, wie die wohlhabendsten Familien während des goldenen Zeitalters lebten. Das Gebäude ist die größte Privatresidenz von Newport und wurde von 1893 bis 1895 für rund 7 Mio. Dollar gebaut, und zwar als Ersatz für das frühere Holzhaus, das im Vorjahr durch einen Brand zerstört wurde.

Der Name Vanderbilt steht zusammen mit den Namen Andrew Carnegie, John D. Rockefeller und J. P. Morgan für den Beginn einer wirtschaftlichen Blütezeit in den USA im späten 19. Jahrhundert. Vanderbilt war zunächst als Reeder erfolgreich und später als Eisenbahnunternehmer, der unter anderem die New York Central Railroad aufbaute. Man nannte ihn den "Eisenbahnkönig" (Railroad Tycoon).

Inmitten eines etwa 5,25 Hektar großen Parks wurde das dreistöckige Anwesen im italienischen Renaissance-Stil erbaut. Dies geschah nach Inspiration der Paläste in Genua und Turin aus dem 16. Jahrhundert mit Kalkstein, Fußböden aus Marmor und anderen kostbaren Materialien. Die Villa ist 76 Meter lang, 46 Meter breit und besitzt 70 Räume, von denen 33 als Wirtschaftsräume und Zimmer der Bediensteten gedient haben. Die Vanderbilts hatten sieben Kinder.
The Breakers war eines der ersten Privathäuser, das mit elektrischem Strom und einem Aufzug ausgestattet wurde. 1972 kaufte die Denkmalschutzgesellschaft das Haus von ihren Erben. Heute ist das Haus ein nationales historisches Wahrzeichen.

Newport Rhode Island

Newport liegt südlich von der Hauptstadt Providence und hat 25.000 Einwohner und wurde 1639 gegründet. Hier liegt auch das Tennismuseum die International Tennis Hall of Fame. Ein Muss für alle Sportfans. Newport lädt zum Schlendern an beeindruckenden Klippen, einem köstlichen Mittagessen mit fangfrischem Fisch am idyllischen Hafen und zum Shoppen ein. Gut gestärkt geht es nach einer kleinen Pause weiter zur Elms Villa.

Rundgang durch The Elms

The Elms wurde 1899 als Sommerresidenz für den Großindustriellen Edward Julius Berwind erbaut. Das Landhaus hat auf drei Etagen über 30 Zimmer und entstand nach dem Vorbild eines französischen Schlosses aus der Mitte des 18. Jahrhunderts außerhalb von Paris.
Er machte seine Kohle mit Kohle, genauer gesagt Steinkohle - Edward Julius Berwind machte sein Vermögen in der Kohleindustrie von Pennsylvania.

Die Berwinds nutzten das Anwesen als Sommersitz bis Anfang der 1960er-Jahre. Während Edward Julius Berwind 1936 verstarb, nutze es Julia seine Schwester, bis zu ihrem Tod mit 95 Jahren im Jahr 1961. Die Erben veräußerten Inneneinrichtung samt Grundstück, und so sollte es abgerissen werden, um Platz für ein Einkaufszentrum zu schaffen.
1962 gelang es der Preservation Society of Newport County das Anwesen zu erwerben und zu erhalten. Wieder ausgestattet mit Mobiliar und Kunstgegenständen - erworben und geborgt von Sammlern und Museen - konnte The Elms im August 1962 als Museum eröffnet werden.

Das ca. 4 Hektar große Anwesen ist umgeben von einer Sandsteinmauer mit einem großen schmiedeeisernen Tor, einer großzügigen Parkanlage mit Skulpturen und einem abgesenkten Garten sowie mit Ställen und einer Garage.

Newport The Breakers und The Elms Linkliste

Reiseführer buchen ab Boston: Newports Herrenhäuser - Tagestour The Breakers und The Elms*
Entdecke Newport Rhode Island (Website in Englisch)
Hinweis: Bei den mit * gekennzeichneten Links unterstützt ihr mich mit eurem Einkauf (Provision durch Partnerprogramme).